1. Schwarzköpfchen
  2. Sperlingspapageien
  3. Wellensittich
  4. Zebrafink
  5. Ziegensittich

« Vorherige Seite

Schwarzköpfchen

Schwarzköpfchen

(agapornis personatus)

Region: Tansania u. südwestl. Sambesi

Größe: ca. 15 cm
Alter:ca. 15 – 20 Jahre

 

25149.Voliere

 

Wir empfehlen:
NR 25149 / Vogelheim –  81 x 54 x 157cm

 

Haltung:

Wie bei allen Agaporniden, ist die Grundfarbe grün. Die Schwarzköpfchen sind gesellige Vögel, die in Schwärmen auf Nahrungssuche gehen (Paarhaltung). Agaporniden brauchen Naturäste, und außerdem auch etwas zum Abwetzen ihres Schnabels. Ein Sitz- und Schlafbrettchen sowie eine Bademöglichkeit sollten im Käfig nicht fehlen. Dekorativ gestalten lässt sich ein Käfig durch einbeziehen ungiftiger Pflanzen. Versuchen sie es auch mal mit Grasnaben oder mit Löwenzahn. Die Mindestmaße für den Käfig sollten sein: Breite 100 cm, Höhe 50 cm und Tiefe 50 cm, wobei die Breite ruhig noch etwas größer ausfallen könnte. Das Vogelheim sollte mit ungiftigen
Ästen zum Klettern und Nagen ausgestattet sein. Außerdem sollte eine Bademöglichkeit im Heim nicht fehlen. Agaporniden sind äußerst aktiv und benutzen den gesamten Platz im Käfig um zu klettern oder gar zu fliegen.

Geschlecht:

Die Geschlechter lassen sich bei diesen ca. 15 cm großen Schwarzköpfchen äußerlich nicht unterscheiden. Die einzig sichere Methode, die Geschlechter zu unterscheiden, ist eine Endoskopie oder der Beckenknochenabstand. Beim Hahn stehen die Beckenknochen sehr dicht zusammen.

Futter:

Ihre Nahrung besteht hauptsächlich aus Grassamen, Mais, Getreide, Hirse, Knospen, Früchten und Großsittichfutter. Natürlich darf ein Kalkstein nicht fehlen

 

Sperlingspapageien

Sperlingspapageien1

(pacific parrothlets)

Region: Ecuador u. nordwestl. Peru

Größe: ca. 12,5 – 13 cm
Alter:ca. 12–18 Jahre

 

25162 Vogelheim  Daisy - Open

 

Wir empfehlen:
NR 25162 / Vogelheim

 

Haltung:

Diese wunderschönen kleinen frechen Vögel sind äußerst verspielt und nur in Paaren haltbar. Sie sind sehr viel leiser als Wellensittiche und brauchen nicht viel Platz zum Fliegen. Allerdings ist ein großer Käfig mit vielen Spielmöglichkeiten und Naturästen anzuraten. Außerdem sollte immer eine Sepiaschale oder ein Kalkstein zur Verfügung stehen, woran auch häufig gefressen wird. Sehr gerne knabbern sie auch an frischen Ästen von Weide- und Obstbäumen.

Geschlecht:

Das Männchen ist, wie der Name sagt, durch einen blauen Fleck gekennzeichnet, der bei den Augen beginnt und den kompletten Hinterkopf bedeckt. Oft reicht er hinunter bis zur Schulter und verblasst dann ins Grüne.

Futter:

Normales Sittichfutter ohne Sonnenblumenkerne, rote Kolbenhirse, gelegentlich Obst und Gemüse. Sonnenblumenkerne bekommen die Jungvögel und die Paare während und vor der Brut, da die Vögel sonst zu stark verfetten. In fast allen Futterarten sind Sonnenblumenkerne enthalten, daher Achtung bei der Mischung. Obst wird kaum gefressen, aber liebend gerne zerlegtSittichfutter ohne Sonnenblumenkerne, rote Kolbenhirse, gelegentlich Obst und Gemüse.

Wellensittich

Wellensittich

(melopsittacus undulatus)

Region: Australien u. kl. Sunda Inseln

Größe: ca. 14 – 18 cm
Alter:ca. 10–16 Jahre

 

Voliere f. Sittichesara Vogelheim

Wir empfehlen:
NR 25152  Voliere  100B-5 /  Größe: 66 x 59 x 145cm

Nr 26032 / Sara Vogelheim  /  Größe 78 x 47 x 79 cm

 

Haltung:

Ursprungsgebiet der Wellensittiche: fast überall in Australien. Wellensittiche sind gesellige Vögel. Sie schlafen, essen, baden und pflegen sich zusammen (Schwarmvögel). Ein Spiegel oder ein Plastikvogel ist nie ein Ersatz für einen echten Wellensittich. Diese Tiere haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von 10-16 Jahre. Als Einstreu sollte grober Sand mit Gritt versetzt sein. Er ist für die Verdauung unabdingbar. In Käfigen mit einer Länge von 80 cm, Breite 50 cm und Höhe 60 cm können ein bis zwei Wellensittiche gehalten werden

Geschlecht:

Bei nestjungen Wellensittichen ist es besonders schwierig, das Geschlecht zu bestimmen, denn in der Regel ist die Farbe der Wachhaut erst nach der Jungmauser komplett ausgebildet. Nestjunge männliche Wellensittiche haben eine rosa-bläuliche Wachshaut, die matt erscheint. Nestjunge weibliche Wellensittiche sind an der weiß-bläulichen Wachshaut mit einem dünnen weißen Ring um die Nasenlöcher zu erkennen.

Futter:

Sehr beliebt bei Wellensittichen ist Kolbenhirse. Zusätzliche Gaben von Obst und Keimfutter sowie gesunde Äste (Haselnuss, Weide, Holunder) werden gern genommen und runden den Speiseplan ab, zudem sorgen sie für ausreichende Zufuhr von Vitaminen und genügend Beschäftigung.

 

Zebrafink

Zebrafink

(taeniopygia guttata)

Region: Kanarische Inseln

Größe: ca. 11,5 cm
Alter:ca. bis 10 Jahre

 

25153 Vogelheim Beta - crom

 

Wir empfehlen:                                                                                                                                                       NR 25153 / Vogelheim

 

Haltung:

Zebra Finken oder auch kleine Australische Clowns, zählen zu den häufigsten Heimvögeln. Sie sind schön, lebhaft, relativ robust und leicht zu züchten. Zebra Finken können in Käfigen oder Volieren untergebracht werden. Aufgrund ihrere hervorragenden Sozialverträglichkeit ist eine bunte Mischung mit anderen Exotenvögel ebenfalls möglich. Während im Winter ihre Temperaturen nicht unter 14 – 18 C klettern sollen, sind diese Tiere ideal in den Sommermonaten gut in Garten – Volieren zu halten

Geschlecht:

Die Geschlechter sind recht einfach zu unterscheiden, da der Hahn das ganze Jahr über seine Pracht trägt.
Die grundlegendsten Geschlechtsmerkmale sind die Schnabelfarbe und die Wangenzeichnung. Hähne haben einen roten Schnabel und eine Wangenzeichnung mit Tränenstrich, des weiteren singt und balzt der Hahn. Der Schnabel der Hennen ist orangerot gefärbt. Hennen haben keine Wangenzeichnung (lediglich den Tränenstrich), und ihr Gesang besteht aus einem schlichten piepen.

Futter:

Exotenfutter, Kolbenhirse (rot und gelb), Obst und Gemüse, Gräser und Kräuter oder fertige Futtermischungen,
wie sie für Exoten im Handel erhältlich sind, enthalten alles lebenswichtige für den Vogel – Kohlenhydrate,
Eiweiße, Vitamine und Mineralstoffe

 

Ziegensittich

Ziegensittich

(cyanoramphus novazelandiae)

Region: Neuseeland

Größe: ca. 27 – 30 cm
Alter:ca. 8–15 Jahre

 

25149.Voliere

 

Wir empfehlen:
NR 25149 / Vogelheim

 

Haltung:

Der Ziegensittich lebt paarweise oder in kleinen Gruppen und sollte nach Möglichkeit in einer Voliere gehalten werden. Die Mindestmaße für ein Paar Ziegensittiche sollten sein: 3 x 1–1,50 x 2 m (L x B x H). Ziegensittiche sind besondere Kletterer. Sie sollten Ihren Tieren daher reichlich Klettermöglichkeiten bieten wie Äste verschiedener Stärken, Korkrinde, Höhlen und artgerechtes Spielzeug. Die Ziegensittiche sind von Natur aus sehr neugierig und wollen alles erkunden; nichts bleibt unentdeckt. Auf dem Boden scharren diese Sittiche, ähnlich wie Hühner, nach Nahrung, sind neugierig und werden häufig schnell zutraulich.
Da sie auch sehr gerne baden, sollte stets eine flache Schale mit frischem Wasser zur Verfügung stehen

Geschlecht:

Ziegensittiche haben einen bläulich-grauen Schnabel sowie eine rote Stirnhaube mit einem Streifen vom Schnabel überdas Auge und das Ohr. Die Männchen sind etwas größer und kräftiger gebaut als die Weibchen. Bei den Weibchen ist die rote Stirn nicht so ausgeprägtund auch der Streifen über dem Auge ist kürzer. Ebenso ist der Kopf wie der Schnabel insgesamt kleiner

Futter:

Neben herkömmlichem Großsittichfutter wird so gut wie alles vertilgt. Kolbenhirse (gelb und rot), Knabberstangen und natürlich frisches Obst (wobei Apfelstücke an erster Stelle stehen). Die nötigen Vitamin-Zusätze (wie Nekton S) sollten selbstverständlich sein.

 

« Vorherige Seite

Kontakt

Zoo-Palette

Telefon: 0 72 31-1 55 13 41
Telefax: 0 72 31-1 55 89 08

E-Mail:

Anfahrt

Wilhelm-Becker-Straße 15
75179 Pforzheim
in Google Maps anzeigen

Öffnungszeiten

Täglich 10:00 – 19:45 Uhr

Testimonials

"Unserer Brownie haben wir heute hier gekauft. Vielen Dank für die tolle Beratung!"
Nicole Vetter
"Super freundliche Beratung :) Hier merkt man, dass das tierische wohl an erster Stelle steht =] ich bin sehr glücklich mit meinen 2 kleinen, gesunden Hopplern :D"
Lisa Lohmüller
"Top Service! Beste Beratung gerne wieder. Top zustand der Tiere und alles gepflegt. Super!"
Daniela Mauch
"Wir wurden super beraten und vorallem sehr freundlich. Wir sind happy mit unserem Kauf :-)"
Katrin Velten
"Wir sind mehr als zufrieden, sachlich, fachlich einfach klasse Beratung!"
Fa. Reiling
"Der kleine hat sich prächtig entwickelt, und ist schon Stubenrein, ein rundum schönes und gesundes Tier, DANKE!"
Heike Böhm
"Den gebe ich nicht mehr her, ich freue mich so und werde euch immer wieder weiterempfehlen!"
Michelle Dimba
"Hammer Tiere, Hammer Service; Hammer Beratung, die wissen mit Tiere umzugehen, so muß eine richtige Beratung sein. Merci!"
Christian Roll
"Wir sind verliebt !! natürlich in unser kleines Häsle Gruß und tausend Dank, wir kommen wieder!"
Joeg Wachter
"Ich komme schon seit Jahren gerne zu euch, sauber, fachkompetent und günstig!"
Carmen Flumm
"Hallo liebes Zoo-Palette Team, ist der nicht süß, zum verlieben der kleine!"
Pamela Lauch