1. Bartagame
  2. Griechische Landschildkröte
  3. Grüner Leguan
  4. Jemen – Chamäleon
  5. Kornnatter

Nächste Seite »

Bartagame

Bartagame

(pogona vitticeps)

 

Region: Zentral – Australien

Lebensraum: busch und baumbestände trockene Areale
Größe: ca. 30 – 40 cm,

Alter: ca. bis 15 Jahre

 

Wir empfehlen: Vorläufig
Terrarium Größe: 120 x 60 x 60cm

Terrarium

 

Haltung:

Die tagaktiven Bartagamen können gut in kleineren Gruppen gepflegt werden (z. B. 1 Männchen mit 24 Weibchen). Männchen sind untereinander unverträglich!

Einrichtung:

Die Einrichtung besteht aus mehreren Unterschlupfmöglichkeiten, Steinen und Wurzeln. Auch Klettermöglichkeiten sollten geboten werden und eine flache Wasserschale. Als Bodengrund empfiehlt sich lehmhaltige Erde und Wüstensand. Der Bodengrund sollte an einer Stelle immer leicht feucht sein.

Bodentemperatur:

Die Bodentemperatur sollte zwischen 26–28° C betragen, und lokale Erwärmung bis 40° C durch Spotstrahler. In der Nacht sollten die Temperaturen auf 20–23° C absinken. Die Luftfeuchtigkeit sollte 50–60% betragen

Beleuchtung:

Zur Beleuchtung empfehlen sich Tageslichtleuchtstoffröhren oder UV-Röhren. Spotstrahler für die Schaffung lokaler Wärmepunkte sind unbedingt erforderlich. Bartagamen benötigen eine hohe Lichtintensität. Gegebenenfalls empfiehlt sich daher auch der Einsatz von HQI-Strahlern oder T5-Leuchtstoffröhren.

Futter:

Insekten (z. B. große Grillen, Heuschrecken, Schaben, Zophobas, Wachsmotten, etc.) und nestjunge Mäuse oder aber fertiges Bartagamenfutter. Vegetarische Kost wie Blätter (z. B. Löwenzahn, Spitzwegerich, Klee, Luzerne, Kresse, verschiedene Keimlinge und Sprossen etc.), aber auch Karotten, Paprika, Zucchini oder Tomaten (zerkleinert und geraspelt). Regelmäßige Mineralien und Vitaminzugaben sind unerlässlich

 

Griechische Landschildkröte

Griechische Landschildkröte

(melopsittacus undulatus)

 

Region: Europäischer Teil des Mittelmeerraums
Größe: ca. 20 – 25 cm,

Alter: ca. 80 – 100 Jahre

 

Wir empfehlen: Aussengehege oder
Terrarium Größe: 100 x 40 x 40cm

Terrarium

 

Haltung:

Griechische Landschildkröten sind überwiegend tagaktive Reptilien, die ein dem Menschen vergleichbar hohes Alter erreichen können. Die Zerstörung ihrer abgestammten Lebensräume und ihre Beliebtheit als Heimtier haben den Wildtierbestand inzwischen stark gefährdet.

Einrichtung:

Das Bodensubstrat sollte so naturnahe wie möglich sein, also ganz normale Erde mit Sand gemischt, Laub oder unbehandeltes Rindengemisch

Bodentemperatur:

Es sollte im Lichtkegel eine Temperatur von 26–30° C bestehen; außerhalb davon 24–26° C.

Beleuchtung:

Die Beleuchtung ist ganz wichtig, da Schildkröten als wechselwarme Tiere auf Wärme von oben und das natürliche UVA- und UVB-Licht angewiesen sind, um ihren Vitamin D3-Haushalt zu regulieren und Kalzium für den Knochenaufbau zu bilden.

Futter:

Das gesündeste Futter für die Schildkröten ist all das, was die Natur uns bietet, nämlich die Wildkräuter. Durch eine abwechslungsreiche Fütterung verschiedenster Wildkräuter bleiben die Schildkröten gesund und haben, da viele Pflanzen sehr rohfaserhaltig sind, eine optimale Verdauung.

 

Grüner Leguan

Grüner Leguan

(iguana iguana)

Region: Mittelamerika und Südamerika

Lebensraum: bevorzugt Tieflandwälder nahe größerer Gewässer
Größe: ca. 2 m,

Alter: ca.  10 – 20 Jahre

 

Wir empfehlen: Vorläufig
Terrarium Größe: 140 x 140  x 160cm

Terrarium

 

Haltung:

Als Jungtier ist der Grüne Leguan kaum geschlechtlich zu unterscheiden. Je mehr er sich der Geschlechtsreife nähert, bilden sich Geschlechtunterschiede heraus. Die Männchen haben in der Regel einen höheren Rückenkamm und eine größere Kehlwamme.

Einrichtung:

Ein Grüner Leguan wird sehr groß. Hier ist also ein geräumiges und hohes Terrarium wichtig. Um ihre natürlichen Lebensbedingungen nachzuahmen sind Kenntnisse zur Terrarientechnik wie Heizung, Beleuchtung und Luftfeuchte unentbehrlich

Bodentemperatur:

Ein Leguan ist nicht in der Lage, seine Körpertemperatur selbst herzustellen. Das Sonnen ist das wichtigste Verhalten zur Temperaturkontrolle. Ungefähr 26–32° C am Tag und 20–24° C  nachts sollte man einhalten

Beleuchtung:

Für den sehr wichtigen Stoffwechselprozess der Leguane stellt UV-B-Strahlung eine wichtige Voraussetzung dar. Sie dient sowohl dem Knochenaufbau als auch der Bildung des wichtigen Vitamin-D3 für die Regulierung des Blutkalziumspiegels.

Futter:
Der Grüne Leguan ernährt sich ausschließlich vegetarisch. Blätter, Gemüse und Obst sind seine Hauptnahrung.

 

Jemen – Chamäleon

Chamelleon

(chamaeleon calyptratus)

Region: Arabische Halbinsel

Lebensraum: trokene Hochebenen im tropischen bis suptropischen Klima
Größe: ca. 20 – 35 cm,

 

Alter: ca.  6 – 8 Jahre

Wir empfehlen: Vorläufig
Terrarium Größe: 100 x 75 x 150cm

Terrarium

 

Haltung:

Das Jemen-Chamäleon gilt im Vergleich zu seinen Verwandten als relativ einfach zu halten. Grundsätzlich wird 1 Tier in einem Terrarium gehalten. Die Männchen sind typische Einzelgänger, die ihr Revier gegen jedes andere Männchen verteidigen. Männchen haben schon nach dem Schlüpfen einen charakteristischen Fersensporn, der als Beule zu erkennen ist. Im Laufe des Wachstums kommt noch eine Verdickung des Schwanzbereiches an der Kloake hinzu.

Einrichtung:

Das Terrarium sollte eine Größe von 120 x 70 x 120 cm aufweisen und reichlich Pflanzen und Versteck- und Klettermöglichkeiten (fingerdicke Äste) für 1 ausgewachsenes Tier bieten. Als Bodengrund eignet sich Sand, Lehm, Papier oder Rindenmulch. Man sollte die Pflanzen in den Töpfen belassen, damit man beim Gießen nicht immer den ganzen Boden durchfeuchtet. Am besten eignen sich baumartig wachsende Pflanzen wie Ficus-Arten oder Zitrus-Gewächse.

Bodentemperatur:

Die Temperatur im Terrarium sollte tagsüber zwischen 25 und 30 Grad Celsius liegen, wobei nachts eine Temperaturabsenkung um bis zu 10 Grad Celsius wünschenswert ist. Das Terrarium der Chamäleons sollte täglich zweimal lauwarm besprüht werden

Beleuchtung:

Ein außerhalb des Terrariums angebrachter Spotstrahler ist für die Bildung einer Wärmezone mit bis zu 40 Grad Celsius zu empfehlen. Hier reicht es im Regelfall aus, den Spotstrahler nur ein bis zwei Stunden täglich zu betreiben. Sonnenlicht oder spezielle Terrarien-Leuchtstofflampen sollten für ausreichend UV-Strahlung sorgen. Die Tiere genießen das helle Licht, „tanken“ reichlich UV-Licht und zeigen dabei ihre schönsten Farbe

Futter:

Wie alle Chamäleons sind Jemen-Chamäleons in erster Linie Kleintierfresser (Grillen, Heimchen usw.) Neben der tierischen Kost wird pflanzliche Nahrung aufgenommen, besonders in Form sukkulenter Blätter

 

Kornnatter

Kornnatter

(pantheropis guttatus)

Region: Ostküste der USA

Lebensraum: Laub und Nadelwälder, Busch und Grasland sowie Feuchtgebiete
Größe: ca. 120 – 150 cm,

Alter: ca. bis 20 Jahre

 

Wir empfehlen: Vorläufig
Terrarium Größe: 100 x 40 x 40cm

Terrarium

 

Haltung:

Die Kornnatter ist eine relativ klein bleibende Würgeschlange.

Einrichtung:

Kornnattern sind dämmerungsaktiv, das heißt, sie kommen erst in den Abendstunden aus ihren Verstecken heraus und gehen in ihren Terrarien auf Entdeckungstour. Sie klettern gerne auf Rinden,
ste und Pflanzen. Als Bodengrund werden meist Buchenspäne oder Rindenmulch verwendet. Es gibt einige Substrate, welche die Feuchtigkeit besser speichern als andere. Kornnattern graben auch
ab und zu im Bodensubstrat.

Bodentemperatur:

Sie sollten am Tag bei ca. 25–28° C und einer Luftfeuchtigkeit von 60% gehalten werden. Nachts sollte sich die Temperatur um 2–4° C absenken.

Beleuchtung:

Kornnattern benötigen kein spezielles UV-Licht wie andere Terrarientiere (z. B. Bartagamen oder Leguane). Ein solches kann aber auch nicht schaden

Futter:

Kornnattern ernähren sich von Mäusen, Ratten und anderen kleinen Nagetieren

 

Nächste Seite »

Kontakt

Zoo-Palette

Telefon: 0 72 31-1 55 13 41
Telefax: 0 72 31-1 55 89 08

E-Mail:

Anfahrt

Wilhelm-Becker-Straße 15
75179 Pforzheim
in Google Maps anzeigen

Öffnungszeiten

Täglich 10:00 – 19:45 Uhr

Testimonials

"Unserer Brownie haben wir heute hier gekauft. Vielen Dank für die tolle Beratung!"
Nicole Vetter
"Super freundliche Beratung :) Hier merkt man, dass das tierische wohl an erster Stelle steht =] ich bin sehr glücklich mit meinen 2 kleinen, gesunden Hopplern :D"
Lisa Lohmüller
"Top Service! Beste Beratung gerne wieder. Top zustand der Tiere und alles gepflegt. Super!"
Daniela Mauch
"Wir wurden super beraten und vorallem sehr freundlich. Wir sind happy mit unserem Kauf :-)"
Katrin Velten
"Wir sind mehr als zufrieden, sachlich, fachlich einfach klasse Beratung!"
Fa. Reiling
"Der kleine hat sich prächtig entwickelt, und ist schon Stubenrein, ein rundum schönes und gesundes Tier, DANKE!"
Heike Böhm
"Den gebe ich nicht mehr her, ich freue mich so und werde euch immer wieder weiterempfehlen!"
Michelle Dimba
"Hammer Tiere, Hammer Service; Hammer Beratung, die wissen mit Tiere umzugehen, so muß eine richtige Beratung sein. Merci!"
Christian Roll
"Wir sind verliebt !! natürlich in unser kleines Häsle Gruß und tausend Dank, wir kommen wieder!"
Joeg Wachter
"Ich komme schon seit Jahren gerne zu euch, sauber, fachkompetent und günstig!"
Carmen Flumm
"Hallo liebes Zoo-Palette Team, ist der nicht süß, zum verlieben der kleine!"
Pamela Lauch