1. Roborowski Zwerghamster
  2. Wüstenrennmaus
  3. Zwergkaninchen

« Vorherige Seite

Roborowski Zwerghamster

hamster-roborobsky-3

(Phodopus roborovskii)

Region: Steppengebiete Afrika u. Asien
Größe: ca. 15 – 18 cm,

 

Alter: ca. 3 – 4 Jahre

Wir empfehlen: vorläufig
Heimtier Größe: ca. 60 x 40 x 40cm

 

TerrariumRoborowski Nagerheim 11 m. Holzetagen

Nr. 11111                             Nr. 25297

 

Haltung:

Über die Lebensweise des Roborowski-Zwerghamsters ist wenig bekannt. Roborowski Zwerghamster sind wie alle Hamsterarten einzelgänger, auch wenn sich die Tiere gelegentlich unter Umständen sehr gu verstehen können

Geschlecht:

Von April bis September bringen die Weibchen nach einer Tragzeit von je etwa 21 Tagen drei bis vier Würfe mit durchschnittlich 4,5 Jungtieren zur Welt. Diese sind nach etwa 19 Tagen geschlechtsreif und beginnen nach zwei Monaten sich fortzupflanzen. Die Lebenserwartung in der Natur beträgt bis zu eineinhalb Jahre.

Einrichtung:

Abhängig von der Käfiggröße sollte man den Käfig jede Woche bzw. alle zwei Wochen reinigen. Die Ecktoilette muss öfter gesäubert werden, mindestens zweimal pro Woche, am besten täglich. Da Robos in ihrem Käfig, insbesondere im Schlafhäuschen, Futtervorräte aufbewahren, muss man den Käfig regelmäßig nach Futterresten, die verderben können, absuchen.

Futter:

Robos brauchen nur wenig Futter, dazu gehört wie bei allen Hamstern auch Eiweiß in Form von Insekten , Mehlwürmer  usw, aber das gilt eigentlich für alle Zwerghamster. Sie sind einen Lebensraum mit nur kargem Nahrungs- angebot gewohnt. In Gefangenschaft werden diese Tiere eher zu fett, als dass sie zu kurz kommen.

 

Wüstenrennmaus

Wüstenrennmaus

(gerbillus)

Region: Steppengebiete Afrika u. Asien
Größe: ca. 15 – 18 cm,

 

Alter: ca. 3 – 5 Jahre

Wir empfehlen: vorläufig
Heimtier Größe: ca. 100 x 40 x 40cm

 

Terrarium25257 Nagerheim Voliere - 558

Nr. 1111                                Nr. 25257

 

Haltung:

Wüstenrennmäuse leben in großen Familien mit sozialen Strukturen. Innerhalb der Gruppe ist es ein friedliches Miteinander. Gegen fremde Tiere wird das
Revier jedoch massiv verteidigt. Auf keinen Fall dürfen fremde Tiere einfach in einem Käfig zusammengesetzt werden! Gerbils bewohnen Gang- und Höhlensysteme,
in denen sie ihre Vorräte lagern. Gerbils sind nachts und auch am Tag aktiv. Mit Geduld können Gerbils soweit gezähmt werden, dass sie Ihnen aus der Hand fressen

Geschlecht:

Geschlechtsreif werden Rennmäuse mit 8–10 Wochen.

Einrichtung:

Die Kleinen brauchen einen Käfig der eine ausreichende Größe hat und leicht zu reinigen ist. Geeignetes Einstreu, z. B. ein Gemisch aus Hobelspänen.
Die Einstreu muss nur alle paar Wochen gewechselt werden. Zur Einrichtung gehören verschiedene Unterschlüpfe aus Holz oder Häuschen, Kletteräste und ein Sandbad.

Futter:

Die handelsüblichen Körnermischungen, welche zum Teil auch tierische Eiweiße enthalten, sollten jeden Tag mit kleinen Stücken
Obst und Gemüse wie Äpfel und Karotten ergänzt werden. Als Nagematerial eignen sich frische Äste von ungiftigen und ungespritzten
Bäumen wie Buche und Hasel, oder hier und da ein kleines Stück hartes Vollkornbrot. Frisches Wasser muss immer zur Verfügung stehen.

 

Zwergkaninchen

Loewenkoepchen1

(brachyllagus idahoensis).

Region: Urspünglich aus Syrien
Größe: ca. 20 – 30 cm,

 

Alter: ca. 8 – 12 Jahre

Wir empfehlen: Aussengehege oder vorläufig
Heimtier Größe: ca. 120 x 50 x 40cm

 

25272 Nagerheim 140cm25279

Nr. 25272                               Nr. 25279

 

Haltung:

Zwergkaninchen sind Rudeltiere. In einer Gruppe lebt ein Männchen mit mehreren Weibchen zusammen. Es empfiehlt sich, ein Pärchen anzuschaffen. Dabei sollte man jedoch beachten, dass Kaninchen sehr früh geschlechtsreif werden und man deshalb den Rammler sehr früh (vor der 12. Woche) kastrieren lassen muss. Eine Frühkastration kann man ab der 10. Lebenswoche durchführen

Geschlecht:

Im Alter von ca. 3 Monaten. In der Tragzeit von 28–33 Tagen bringen die Weibchen 1 bis 5 Junge zur Welt.

Einrichtung:

Kleinere Käfige no go (absolutes Minimum: 100 cm lang und 40 cm breit) sollten mit einem Häuschen eingerichtet werden. Der Käfig sollte einen Boden aus Kunststoff aufweisen und mit geeignetem Einstreu versehen sein.

Einrichtung im Freien:

Es ist ideal, wenn den Kaninchen im Garten ein großes Freilandgehege mit mehreren, gut isolierten Unterschlüpfen eingerichtet werden kann.

Futter:

Reichlich Heu und Stroh, Rüben, Äpfel, Gras, ein wenig Körnermischung und ab zu hartes Brot. Bei kaltem Wetter muss in größeren Mengen Körnermischung als Energiespender angeboten werden

 

« Vorherige Seite

Kontakt

Zoo-Palette

Telefon: 0 72 31-1 55 13 41
Telefax: 0 72 31-1 55 89 08

E-Mail:

Anfahrt

Wilhelm-Becker-Straße 15
75179 Pforzheim
in Google Maps anzeigen

Öffnungszeiten

Täglich 10:00 – 19:45 Uhr

Testimonials

"Unserer Brownie haben wir heute hier gekauft. Vielen Dank für die tolle Beratung!"
Nicole Vetter
"Super freundliche Beratung :) Hier merkt man, dass das tierische wohl an erster Stelle steht =] ich bin sehr glücklich mit meinen 2 kleinen, gesunden Hopplern :D"
Lisa Lohmüller
"Top Service! Beste Beratung gerne wieder. Top zustand der Tiere und alles gepflegt. Super!"
Daniela Mauch
"Wir wurden super beraten und vorallem sehr freundlich. Wir sind happy mit unserem Kauf :-)"
Katrin Velten
"Wir sind mehr als zufrieden, sachlich, fachlich einfach klasse Beratung!"
Fa. Reiling
"Der kleine hat sich prächtig entwickelt, und ist schon Stubenrein, ein rundum schönes und gesundes Tier, DANKE!"
Heike Böhm
"Den gebe ich nicht mehr her, ich freue mich so und werde euch immer wieder weiterempfehlen!"
Michelle Dimba
"Hammer Tiere, Hammer Service; Hammer Beratung, die wissen mit Tiere umzugehen, so muß eine richtige Beratung sein. Merci!"
Christian Roll
"Wir sind verliebt !! natürlich in unser kleines Häsle Gruß und tausend Dank, wir kommen wieder!"
Joeg Wachter
"Ich komme schon seit Jahren gerne zu euch, sauber, fachkompetent und günstig!"
Carmen Flumm
"Hallo liebes Zoo-Palette Team, ist der nicht süß, zum verlieben der kleine!"
Pamela Lauch